Storchenfreunde Glantal e.V.
Storchenfreunde Glantal e.V.

Die Storchenvoliere ist eine Auffangstation für verletzte und kranke Störche. Diese Störche werden ganzjährig gepflegt und gefüttert, denn sie sind nicht mehr in der Lage, sich selbst in der freien Wildbahn zu ernähren. Im August 2014 haben wir 3 verletzte Störche von der Vogelschutzwarte Radolphzell in unserer Voliere aufgenommen.

2014 haben in der Voliere zum ersten Mal 2 Storchenpaare gebrütet und Anfang Mai sind insgesamt 5 Storchenkinder geschlüpft. Anfangs wurden sie von den Helfern alle 3 Stunden mit zerkleinerter Nahrung gefüttert. Nach ein paar Wochen konnten sie fliegen und Ende Juni wurden die Jungstörche aus der Voliere jeweils in ein fremdes Nest gesetzt. Glücklicherweise haben die "Adoptiveltern" die zusätzlichen Pflegekinder akzeptiert und bereits Mitte Juli sind sie mit ca. 30 weiteren Jungstörchen aus den umliegenden Nestern Richtung Süden geflogen.

 

Kindergärten und Schulklassen sowie sonstige Besucher sind an unserer Storchenvoliere herzlich willkommen.

Texte bzw. Bilder aktualisiert: 06.11.2019

Bitte vormerken

Nächste Mitgliederversammlung: 07.02.2020, 19:30h,
voraussichtlich im Gasthaus zum Potzberg

in Theisbergstegen

Inzwischen hat das 'Nestdrama' ein positives Ende gefunden und das geplagte Storchenpaar hat zwei Junge, die bereits die ersten Flugübungen machen.

Hallo Freunde unserer homepage

Am 13. März 2019 brannte ein Storchennest auf einem Strommast nach einem Kurzschluss völlig aus. Nach mehreren gescheiterten Ver- suchen der Störche, das Nest wieder herzustellen, und einem "Notnest", das die Pfalzwerke am Strommast befestigten, haben wir uns ent- schlossen, als Alternative ein Ersatz- nest in unmittelbarer Nähe aufzu- stellen. Die Bereitschaft uns zu helfen war sehr groß.

Die Storchenfreunde Glantal bedanken sich besonders bei der Baufirma Jung&Söhne aus Kusel für die unentgeldlichen Erdarbeiten,

bei den Stadtwerken Kusel, die den Storchenmast spendierten und anlieferten sowie bei der Dach- deckerfirma Mirabichvili aus Blaubach, die unentgeldlich das Storchennest mit einem Kran aufstellte sowie den Mitarbeitern für ihre Unterstützung unserer Störche.

Rückblick auf den vergeblichen Nestbau auf dem Strommasten

Unter nachfolgendem Link können sie sich ein Storchen- video ansehen, welches Herr Wolfgang Klein am Donnerstag, 12.07.2018, auf dem Remigiusberg aufgenommen

und bei Kusel-TV Facebook
veröffentlicht hat.

In der Bildergalerie wurden neue interessante Bilder zugefügt !

Aktuell hat unser Verein 233 Mitglieder aus 46 Wohnorten, davon 65 beitragsfreie Kinder. Das jüngste Mitglied ist ein paar Monate alt, das älteste 93 Jahre. Bei der Gründung unseres Vereins 2005 waren es 85 Mitglieder.

Umweltschutzpreis 2010 des Landkreises Kusel und 4. Platz 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerlinde Heil