Storchenfreunde Glantal e.V.
Storchenfreunde Glantal e.V.

Vereinsgründung

Am Freitag, dem 21. Januar 2005, wurde in Theisbergstegen der Verein " Storchenfreunde Glantal" gegründet.
Bei der Versammlung im Sportheim, die von dem Versammlungsleiter Erich Klein souverän moderiert wurde, waren 34 Gründungsmitglieder anwesend. Zusätzlich gingen noch 14 Mitgliedsanträge ein. Mit sich noch anschließenden Meldungen kann der Verein bereits mit über 50 Mitgliedern starten. Dies zeigt uns jedoch, dass die Menschen unserer Heimat ein großes Interesse an Natur und Umwelt haben.
Sehr erfreut waren wir, dass auch die Ortsbürgermeister von Theisbergstegen, Herr Dieter Dick, und von Erdesbach, Herr Helmut Drumm sowie auch der Kreisjagdmeister Kurt Theiß aus Godelhausen spontan ihre Mitgliedschaft erklärten.
Mittlerweile wurde bereits beim Registergericht die Eintragung als e. V. und die Anerkennung als gemeinnütziger Verein beantragt.
Die Wahlen anlässlich der Gründungsversammlung verliefen sehr harmonisch.

Den Vorstand bilden Hermann Wohlgemuth und Manfred Conrad sowie der Schriftführer Karl Stemler und der Kassenwart Dietmar Kreutz. Zu Beisitzern wurden gewählt: Hans Drumm, Jürgen Fehrentz, Hans Merker, Bastian Conrad, Ludwig Königstein und Volker Lehmann.
Für das Amt als Rechnungsprüfer stellten sich Manfred Emrich und Mathias Gerner zur Verfügung.
Damit hat der Verein die Basis geschaffen für die Bewältigung der anfallenden Aufgaben.

Wir möchten auch nicht vergessen, uns bei der Rheinpfalz, dem Geschäftsanzeiger und bei SWR4 für die freundliche Unterstützung zu bedanken, verbunden mit der Hoffnung, dass auch von der erfolgreichen Gründungsversammlung und den sich anschließenden zukünftigen Aktivitäten berichtet wird.

Ziele

Es ist das Ziel des Vereins Storchenfreunde Glantal e.V. durch geeignete Maßnahmen Aufzucht, Hege und Pflege zu betreiben, so dass diese Tiergattung wieder ansässig wird. Vor allem müssen geeignete Lebensräume geschaffen werden, damit für die Zukunft eine lebensfähige Population in der Westpfalz existieren kann, wobei die Störche vielen Menschen unter anderem auch einen großen Bezug zur Natur vermitteln können.

Zum Erhalt und zum Schutz dieser Tiere müssen Wiesen, Feuchtwiesen, Weiden und Flachgewässer erhalten, gepflegt oder auch neu angelegt werden. Eine fachgerechte Vernetzung von Nisthilfen und die geeigneten Biotope sind somit unbedingt erforderlich.

Bitte unterstützen auch Sie, soweit es Ihnen möglich ist, dieses Anliegen und die sinnvolle Idee des Vereins Storchenfreunde Glantal e.V.

Der Verein bedankt sich für Ihre Unterstützung!

Wir sind stets bemüht, unsere Anlage ordentlich und sauber zu halten.

Für die Hilfe hierbei sind wir dankbar!

Vorstandschaft

1.Vorsitzender

2.Vorsitzender

Kassenwart

Schriftführer

Beisitzer

Beisitzerin

Beisitzer

Beisitzer

Beisitzerin

Web-Betreuerin

Rechnungsprüfer

Rechnungsprüfer

Hans Drumm

Ludwig Königstein

Marion Drumm

Gerlinde Heil

Bernhard Backe

Katharina Klein

Bernd Kreutz

Dietmar Kreutz

Ingrid Quosig

Gerlinde Heil

Kurt Drumm

Matthias Gerner

Texte bzw. Bilder aktualisiert: 06.11.2019

Bitte vormerken

Nächste Mitgliederversammlung: 07.02.2020, 19:30h,
voraussichtlich im Gasthaus zum Potzberg

in Theisbergstegen

Inzwischen hat das 'Nestdrama' ein positives Ende gefunden und das geplagte Storchenpaar hat zwei Junge, die bereits die ersten Flugübungen machen.

Hallo Freunde unserer homepage

Am 13. März 2019 brannte ein Storchennest auf einem Strommast nach einem Kurzschluss völlig aus. Nach mehreren gescheiterten Ver- suchen der Störche, das Nest wieder herzustellen, und einem "Notnest", das die Pfalzwerke am Strommast befestigten, haben wir uns ent- schlossen, als Alternative ein Ersatz- nest in unmittelbarer Nähe aufzu- stellen. Die Bereitschaft uns zu helfen war sehr groß.

Die Storchenfreunde Glantal bedanken sich besonders bei der Baufirma Jung&Söhne aus Kusel für die unentgeldlichen Erdarbeiten,

bei den Stadtwerken Kusel, die den Storchenmast spendierten und anlieferten sowie bei der Dach- deckerfirma Mirabichvili aus Blaubach, die unentgeldlich das Storchennest mit einem Kran aufstellte sowie den Mitarbeitern für ihre Unterstützung unserer Störche.

Rückblick auf den vergeblichen Nestbau auf dem Strommasten

Unter nachfolgendem Link können sie sich ein Storchen- video ansehen, welches Herr Wolfgang Klein am Donnerstag, 12.07.2018, auf dem Remigiusberg aufgenommen

und bei Kusel-TV Facebook
veröffentlicht hat.

In der Bildergalerie wurden neue interessante Bilder zugefügt !

Aktuell hat unser Verein 233 Mitglieder aus 46 Wohnorten, davon 65 beitragsfreie Kinder. Das jüngste Mitglied ist ein paar Monate alt, das älteste 93 Jahre. Bei der Gründung unseres Vereins 2005 waren es 85 Mitglieder.

Umweltschutzpreis 2010 des Landkreises Kusel und 4. Platz 2016

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Gerlinde Heil